Unser hochspezialisiertes Team kennt sich mit Avionik-Fragen bestens aus. Unsere Kernkompetenz liegt im Einbau, der Prüfung und Reparatur von Komponenten aller namhaften Hersteller. 

Mit modernem Test-Equipment und technischem Know-How lokalisieren wir Fehler problemlos und beheben sie an Ort und Stelle – auch an älteren Systemen. Kundenspezifische Modifizierungen und Erweiterungen runden unseren Service ab.

Ein großer Pool von Leihgeräten steht zur Verfügung, damit Ihr Flugzeug einsatzbereit bleibt, während Ihr Gerät repariert wird. 

Unsere Leistungen

  • Einbau, Prüfung, Wartung, Reparatur, Austausch und sonstige Serviceleistungen – vom Einzelgerät und Batterien bis hin zu komplexen Autopilot- und WX-Radarsystemen
  • Collins-, Honeywell- und Garmin-Systeme als Gesamtkonzept
  • Modifikationen, Systemintegrationen, Um- / Nachrüstungen auf modernste Avionik-Systeme (RVSM,TCAS, EGPWS, FDR, FMS, GPS, 8.33 kHz, P-RNAV, ADS-B Out)
  • Funktionsprüfungen, Fehlersuche und -behebung (z.B. Transponder und Höhenmesser nach FAA-Richtlinien)
  • Elektroniktests
  • Komplette Neugestaltung von Instrumentenpanels
  • Verkauf / Beratung von Avionikgeräten
  • Bereitstellung und Vermittlung von Leihgeräten (Loaner-Pool)
Bildanimation vom G500-Upgrade – bitte anklicken + warten

406 MHz ELT-Programmierung

    Als jeweils zertifiziertes Artex Level One Service Center (=LOSC) und Kannad Aviation / McMurdo Level 2 Service Center bieten wir die Möglichkeit Batterien zu wechseln und Ihr ELT umzuprogrammieren. 

     
    Die vier meistgenutzten Protokolle: 

    • Aviation User - Tail Number (kurz):  
      Identifiziert das ELT durch das Kennzeichen des Flugzeugs und die Landeskennung. Die Nachricht enthält keine Positionsdaten
    • Serial User - Aircraft 24-Bit Address (kurz):
      Identifiziert ELT durch die 24-Bit-Kennung des Flugzeugs und die Landeskennung. Die Nachricht enthält keine Positionsdaten
    • Aviation User-Location - Tail Number (lang):
      Identifiziert ELT durch das Kennzeichen des Flugzeugs und die Landeskennung. Positionsdaten können in der Nachricht enthalten sein (nur mit C406-N). Entsprechend den Compass/Sarsat Bedingungen ist das Signal auf 4 Minuten beschränkt
    • Standard Location - ELT 24-Bit Address (lang):
      Identifiziert  ELT durch die 24-Bit-Kennung des Flugzeugs und die Landeskennung. Die 24-Bit Kennung ist auch bekannt als "Mode- S“ Zahl, „Oktal-Ziffer’ oder „ICAO Address“ und wird von einer nationalen Behörden zugeteilt. Sie besteht entweder aus 8 Oktalziffern oder 6 Hexadezimalziffern. Ein ELT  mit ELT/NAV  Interface oder ein C406-N kann 4 Sekunden lang ein Signal mit Positionsdaten senden